Kostenlosen Termin online buchen
Alte Wasserleitungen aus Blei sollten Haueigentümer schnell austauschen. Denn ab Dezember 2013 darf Trinkwasser nur noch 10 Mikrogramm Blei pro Liter erhalten. Früher waren pro Liter noch 25 Mikrogramm zugelassen. Durch  Bleirohre wird dieser neue Grenzwert jedoch überschritten.
Mieter können sich vom Vermieter bestätigen lassen, dass keine Bleirohre im Gebäude verlegt sind, falls sie Zweifel haben, erklärt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller. Zudem ist der Vermieter dafür verantwortlich, dass die Grenzwerte für das Wasser eingehalten werden. Die Kosten für den Umtausch kann der Vermieter nicht auf die Miete umlegen, da sie zu den Instandhaltungskosten zählt.
Die Rechtsanwaltskanzlei Cäsar-Preller berät Sie gerne, nicht nur in Wiesbaden, sondern auch in unseren Sprechstundenorten Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, Bad Harzburg, München. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Cäsar-Preller