Kostenlosen Termin online buchen
Der Staub Virus führt bei Hunden zu Erbrechen, Krämpfen und Lähmungen. Im schlimmsten Fall kann der das Tier töten. Nur eine Impfung bietet Schutz, erklärt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
Jeder Hundehalter sollte im Impfpass seines Tieres kontrollieren, ob ihr Hund gegen Staupe geimpft ist. Die Krankheit wird von erkrankten Tieren wie Füchsen oder Mardern übertragen. Zudem können sich Hunde untereinander anstecken.
Hohes Fieber, Mattheit und wenig Hunger sind erste Anzeichen für die Erkrankung Das Virus kann sowohl Lunge, Darm als auch Nerven befallen und je nachdem zu Erbrechen, Krämpfen oder Lähmungen führen. Hunde behalten lebenslang Schäden, da sich die Infektion kaum behandeln lässt.
Die Rechtsanwaltskanzlei Cäsar-Preller berät Sie gerne, nicht nur in Wiesbaden, sondern auch in unseren Sprechstundenorten Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, Bad Harzburg, München. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Cäsar-Preller