Kostenlosen Termin online buchen
Laut „Financial Times Deutschland“ hat das Land Nordrhein-Westfalen erneut eine CD mit Steuerdaten aus der Schweiz gekauft, um deutschen Steuerhinterzieher zu entlarven. 3,5 Millionen Euro soll der Datenträger mit den Namen und Kontoverbindungen von etwa 1000 Deutschen gekostet haben, so das Blatt. Am Freitagabend sei das Finanzministerium in Düsseldorf nicht mehr zu erreichen gewesen. Dem Bericht zufolge handelt es sich um Kundendaten der Zürcher Dependance, der Privatbank Coutts, einer Tochter der Royal Bank of Scotland .
Mitgeteilt von Joachim Cäsar-Preller, Rechtsanwalt aus Wiesbaden.
Foto: © WoGi @fotolia.com
Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Cäsar-Preller