Kostenlosen Termin online buchen

Parken in der zweiten Reihe kostet ein Knöllchen. Wenn andere Verkehrsteilnehmer durch den Falschparker behindert werden, kann der Abschleppdienst gerufen werden. Wenn es zu einem Unfall kommt haftet der Falschparker mit.

Falschparker in zweiter Reihe haften für Unfallfolgen mit. Das hat das Amtsgerichts Meldorf in einem Urteil entschieden (Aktenzeichen: 81 C 1124/10), auf das Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller hinweist. In dem Fall hatte ein Autobesitzer seinen Pkw mit Anhänger in zweiter Reihe abgestellt, um etwas von der anderen Straßenseite aufzuladen. Seine fünfjährige Tochter blieb zunächst im Auto sitzen, stieg dann aber doch aus, lief auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst.

Bei dem Unfall wurde das Mädchen leicht verletzt und das geparkte Auto beschädigt. Nach der Verhandlung entschied das Gericht, dass der Fahrer und dessen Haftpflichtversicherung für die Hälfte des Schadens aufkommen müssen. Denn das in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) angeführte Rechtsparkverbot dient nicht nur zum Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer sondern auch für Fußgänger, die die Straße überqueren möchten.

Die Rechtsanwaltskanzlei Cäsar-Preller berät Sie gerne, nicht nur in Wiesbaden, sondern auch in unseren Sprechstundenorten Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, Bad Harzburg, München. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Cäsar-Preller