Kostenlosen Termin online buchen
Deutsche Anleger, die in der Vergangenheit ihre Schweizer Kapitalerträge nicht versteuert hatten, kommen straffrei davon. Das soll jetzt ein neues Steuerabkommen mit der Schweiz regeln. 
Die Schweizer Banken müssen im Jahr 2013 auf Vermögen noch nicht entdeckter deutscher Bankkunden einmalig eine Pauschalsteuer zwischen 19 und 34 Prozent an die deutschen Finanzbehörden überweisen. Die Kunden bleiben weiterhin geheim. Auf künftige Kapitalerträge wird eine anonyme Abgeltungsteuer fällig. Zahlreiche Politiker kritisierten das Abkommen und wollen es im Bundesrat kippen.
Mitgeteilt durch Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller, Wiesbaden
Foto: © WoGi @ fotolia.com
Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Cäsar-Preller