Kostenlosen Termin online buchen

Züchter gekauft wurden und nun doch nicht zurückgegeben werden können – hier ist ein breites Wissen um juristische Zusammenhänge und ein gutes menschliches Einfühlungsvermögen gefragt. Nicht dienlich sind übertriebene Tierliebe oder gar eine radikale Haltung. Ein bewusster und reflektierter Umgang mit Tieren ist vielmehr das Ziel.
Tierschutz ist dabei nicht etwa wichtiger als alles andere auf der Welt, aber Tierschutz ist eben auch nicht unwichtiger. Und da sich keiner um alles gleichzeitig kümmern kann, ist es gut, dass sich auch im Rechtswesen verschiedene Schwerpunkte herausbilden können. So konzentriert sich ein Tieranwalt auf Probleme im Zusammenhang mit Tieren, andere Spezialgebiete auf anderes. Leidenschaft sollte allerdings immer dabei sein, denn – auch das sollte fairerweise gesagt werden – vom Tierrecht allein wird es schwer bis unmöglich sein, eine Kanzlei zu finanzieren. Die Streitwerte sind oftmals klein und verursachen wegen der hohen Emotionalität nicht selten einen erheblichen Arbeitsaufwand.

Führen  einen Juristen aber Gedanken über das Verhältnis von Tier und Mensch und die Frage nach einem richtigen ethischen Handeln in die Thematik, wird er sich mit Freude diesem Rechtsgebiet annehmen. Schließlich wird bereits in der Bibel auf die besondere Verantwortung des Menschen für die Tiere hingewiesen. So führt Gott in der Paradiesgeschichte, die sich in der Genesis an die zweite Schöpfungsgeschichte anschließt, dem Menschen alle Tiere vor, damit jedes Tier einen Namen erhalte. Der Mensch erhält den Auftrag, mit allen Tieren eine unzertrennliche Gemeinschaft zu bilden, in Liebe und Respekt voreinander!

Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Cäsar-Preller